SPD Bundestagsfraktion

404 - Leider konnten wir die Seite nicht finden.

Leider ist die von Ihnen anforderte Seite nicht vorhanden. Hier sind einige Vorschläge die Sie interessieren könnten oder nutzen Sie doch unsere Suche.

25.09.2013

Abschied von 40 SPD-Abgeordneten

33 altgediente SPD-Fraktionsmitglieder sind zur Bundestagswahl am 22. September nicht mehr angetreten. Weitere sieben Abgeordnete sind leider nicht wieder in den Deutschen Bundestag gewählt worden. Hier finden Sie einige Informationen zu Abgeordneten, die dem 18. Bundestag nicht mehr angehören.

20.08.201318:00 bis
20:00 Uhr

Gute Arbeit –

Kolping-Hotel, Moritz-Fischer-Str. 3, 97421 Schweinfurt Mit: Frank Hofmann (Volkach), Anette Kramme
14.03.2012 | Nr. 291

Justizministerin bewertet Gutachten durch die ideologische Brille

Die Bundesjustizministerin hat das Gutachten zur Vorratsdatenspeicherung durch ihre ideologische Brille bewertet, die Inhalte verfälscht und damit die Öffentlichkeit falsch informiert, kritisiert Frank Hofmann. Die Debatte um die Vorratsdatenspeicherung ist wichtig. Mit falschen Informationen zu arbeiten, schadet der De­batte.

29.02.2012 | Nr. 204

Kein Datenaustausch ohne Datenschutz

Frank Hofmann erläutert, warum die SPD-Bundestagsfraktion dem Regierungsentwurf für das Gesetz, das den Austausch von Daten zwischen den Strafverfolgungsbehörden der EU-Mitgliedsstaaten vereinfachen soll. Für die SPD sind der Informationsaustausch einerseits und der Datenschutz andererseits zwei Seiten einer Medaille.

06.01.2011 | Nr. 9
14.01.2010 | Nr. 30

Nacktscanner nicht notwendig

Tatsache ist, dass weder die sogenannten Nacktscanner noch andere bildgestützte Geräte notwendig sind. Es gibt neue und bessere Methoden, die den gleichen Zweck erreichen, ohne die Persönlichkeitsrechte zu verletzen. Wir lehnen die Einführung von Geräten ab, die den Körper eines Menschen wiedergeben erklären Michael Hartmann, Frank Hofmann und Gerold Reichenbach.

29.12.2009 | Nr. 1181

Sicherheitskontrollen im Luftverkehr verbessern

Bei den Sicherheitskontrollen im Luftverkehr hält Frank Hofmann modernste Technik für notwendig und möglich. Gefährliche Gegenstände müssen entdeckt werden, ohne den Körper von Passagieren abzubilden. Die entsprechende Technik muss schnell serienreif werden. Zu prüfen ist zudem, ob das Sicherheitspersonal ausreicht und die Arbeitsbedingungen Qualität und Wachsamkeit gewährleisten.

z.B. 18.10.2017
z.B. 18.10.2017

Filtern nach personen: